Grundschule Tettenweis

Herzlich willkommen!

Bild vom Schulhaus

Wir begrüßen Sie auf der Homepage der Grundschule Tettenweis.

Unter der Rubrik Schulleben können Sie sich über unsere Schule informieren, Bilder ansehen, Elternrundbriefe herunterladen und Schulaktionen näher kennenlernen.

Wenn Sie noch weitere Fragen haben, dann können Sie gerne Kontakt zu uns aufnehmen.

Viel Spaß beim Durchstöbern unserer Seiten.

Aktuelles

 

 

Unsere Ziele

Leitbild der Grundschule Tettenweis

„Stark für die Zukunft“

Dies ist unser Leitspruch für die Arbeit der Kollegen und Kolleginnen mit den uns anvertrauten Kindern an der Grundschule Tettenweis.

Mit sehr unterschiedlichen Erfahrungen in Elternhaus, Familie, Kindergarten und ihrer näheren Dorfumgebung nehmen wir unsere Schüler als individuelle Persönlichkeiten an. In den Jahren der GS-Zeit sollen sie durch positive Lernerfahrungen und soziale Kontakte geprägt und entsprechend ihrer Begabungen oder Schwächen gefördert werden.

Das Wohlbefinden aller am Schulleben Beteiligten ist Voraussetzung für eine harmonische Atmosphäre und wesentliche Grundlage für gutes Lehren und Lernen. Deshalb wird das Schulleben bei uns geprägt durch einen friedlichen, vertrauensvollen und wertschätzenden Umgang miteinander: Grüßen, angemessen miteinander reden, Streit schlichten, einander helfen, Ordnung halten. Verschiedene Rituale während eines Schultages helfen uns dabei.

Ein Schuljahr wird nach Jahreskreis oder nach vereinbarten Projektschwerpunkten strukturiert: Wandertage, Schulfest, Lesewoche, Theaterbesuch Museumsbesuch, Unterrichtsgänge, Bastelnachmittag, Schullandheimaufenthalt, kirchliche Feste …

Diese Höhepunkte für die Schüler prägen sich positiv in deren Gedächtnis ein, fördern das Miteinander klassenübergreifend, lockern Übungsphasen auf oder bringen besonders interessante Themen auch für Eltern und Dorfbewohner noch einmal zur Darbietung.

Schule ist laut Lehrplan eine Gemeinschaftsaufgabe. Wir beziehen Eltern mit ein, kooperieren mit dem Kindergarten, dem Sportverein und nutzen vorhandenes Fachwissen in der Gemeinde. Wir holen außerschulische Partner für Elternabende, Fortbildung und Beratung ins Haus. Auch mit benachbarten Schulen halten wir Kontakt, beraten uns bei kritischen Themen und planen schulhausinterne Fortbildungsnachmittage mit ihnen.

Unterricht ist der zentrale Ort der Bildung und Erziehung. Lernprozesse werden kontinuierlich geplant. Über erprobte Lernwege und Übungsstunden und neue, offene Unterrichtsformen wollen wir den Interessen, Bedürfnissen und Fähigkeiten unserer Schüler gerecht werden. Sie bekommen Gelegenheit für selbständiges und handlungsorientiertes Lernen. Wir nutzen zeitgemäße Medien und aktuelle Lehr- und Lernmittel. Ganz bewusst versuchen wir in jedem Schuljahr ein heimatbezogenes, umweltorientiertes, künstlerisches oder musisches Thema als Schwerpunkt hervorzuheben, denn religiöse, musische und ästhetische Erziehung erscheint uns für die gesunde Persönlichkeitsentwicklung als besonders bedeutend. Auch die körperliche Gesundheit ist uns in jedem Schuljahr ein großes Anliegen, das wir mit Schulfrühstück, Klasse-2000-Projekt und Bewegungspausen an jedem Schultag sehr ernst nehmen.

Mit Hilfe positiver Lernerfahrungen und Erfolgserlebnissen sollen Neugier und Wissbegierde erhalten und weiterentwickelt werden.

Auf dem Schulhof

Schulhof Schulhof Schulhof Schulhof Schulhof

Unser Schulgarten

Schulgarten Schulgarten Schulgarten Schulgarten Schulgarten Schulgarten